Dermafy_Logo_blau

Etanercept 

Auch bekannt als: Enbrel®

Rezept online per App anfordern​
Kompetente Online-Diagnose mit Rezept von approbierten Fachärzt:innen​
Etanercept gehört zur Gruppe der Biologika, ein sogenanntes Fusionsprotein. Sie haben eine antientzündliche und immunsuppressive Wirkung.

Definition:

Was ist Etanercept?

Etanercept gehört zur Gruppe der Biologika, ein sogenanntes Fusionsprotein. Sie haben eine antientzündliche und immunsuppressive Wirkung. Etanercept wird in der Dermatologie besonders bei mittelschwerer bis schwerer Schuppenflechte (Plaque-Psoriasis) angewendet. Etanercept wird ausschließlich in Form von Fertigspritzen (Injektionen) verwendet. Es ist daher nur unter sorgfältiger Rücksprache mit dem Arzt und auf Rezept erhältlich. 

Im folgenden Artikel erklären Dir unsere Fachärzt:innen, für welche Krankheiten dieser Wirkstoff eingesetzt wird, wie er angewendet und dosiert wird und welche Nebenwirkungen er mit sich bringen kann.

Indikationen

Für was wird Etanercept eingesetzt?

Etanercept wird in der Dermatologie normalerweise bei mittelschwerer bis schwerer Schuppenflechte (Psoriasis vulgaris/Plaque-Psoriasis) eingesetzt, kann aber auch bei folgenden Erkrankungen verwendet werden: 

Wirkstoffklasse

Zu welcher Stoffgruppe gehört Etanercept?

Etanercept gehört zu den Fusionsproteinen. Diese gehören zur Gruppe der Biologika. Biologika haben eine antientzündliche und immunsuppressive Wirkung. Sie können allerdings abhängig von ihrem therapeutischen Einsatz in Wirkstärke und Wirkungsweise variieren.

Du brauchst ein Rezept?

Jetzt online anfordern!

Erhalte von unseren Hautärzt:innen online eine Diagnose, Therapieplan und das passende Privatrezept direkt zu Dir nach Hause.

Wirkungsweise:

Wie wirkt Etanercept?

Etanercept wirkt, indem es den Tumor-Nekrose-Faktor (TNF) blockiert. TNF ist ein entzündliches Zytokin. Zytokine sind Botenstoffe des Immunsystems. Sie sind unter anderem für die Kommunikation zwischen Abwehrzellen (Leukozyten) und anderen Zellen, die an Immunreaktionen beteiligt sind, verantwortlich. Bei Erkrankungen wie der Schuppenflechte (Psoriasis vulgaris) kann eine übermäßige Produktion von TNF zu entzündlichen Prozessen führen. Indem Etanercept den TNF blockiert, unterbricht es die entzündlichen Prozesse. Durch die Verringerung der TNF-vermittelten Entzündungssignale kann Etanercept dazu beitragen, Symptome zu lindern und den Krankheitsverlauf zu verbessern. 

Anwendung & Dosierung:

Wie wird Etanercept verwendet?

Etanercept wird zur subkutanen (unter der Haut) Behandlung in Form von fertigen Spritzen (Injektionen) zum Selbstgebrauch für zuhause verwendet. Zu Beginn der Behandlung von Erwachsenen sollte eine Dosis von 25 mg  zweimal wöchentlich oder 50 mg einmal wöchentlich gegeben werden. Die Therapiedauer beträgt bis zu 12 Wochen. Die maximale Therapiedauer beträgt 24 Wochen.

Rezept:

Ist Etanercept rezeptfrei erhältlich?

Nein, Etanercept ist nicht rezeptfrei erhältlich. Es ist ein verschreibungspflichtiges Medikament.

Rezept und Arztbrief mit DERMAFY

Rezept für Medikamente online erhalten?

Ganz einfach per App!

Du brauchst dringend ein Rezept für Dein Haut-, Haar-, Nagelproblem oder eine akute Geschlechtskrankheit?
Jetzt online ohne Termin über unsere Online-Hautarztpraxis DERMAFY anfragen!

Nebenwirkungen:

Welche Nebenwirkungen können bei der Behandlung mit Etanercept auftreten?

Die Nebenwirkungen in der Behandlung mit Etanercept variieren zwischen leicht bis mittelschwer. Es kann unter Umständen zu Nasen-Rachenentzündungen (Naso-Laryngo-Pharyngitis), Kopfschmerzen, Juckreiz, Pilzinfektionen (Candidose) oder Fieber kommen. Weiterhin kann es zu Infektionen bei immungeschwächten und chronisch erkrankten Patienten kommen. Außerdem kann es zu entzündlichen Reaktionen und Irritationen, wie z.B. Rötungen oder Brennen, im Bereich der Injektionsstelle kommen. 

Kontraindikation:

Wann darf Etanercept nicht verwendet werden?

Etanercept darf nicht verwendet werden, wenn eine bekannte Überempfindlichkeit gegen Etanercept besteht. Schwangere und Stillende sollten Etanercept ebenfalls nicht verwenden. Gleiches gilt für immungeschwächte Patienten und Patienten, die an einer aktiven Infektion (Tuberkulose) leiden. Außerdem sollte Etanercept nicht bei bestehenden Herzerkrankungen verwendet werden. Etanercept sollte daher immer nur unter Rücksprache mit dem Arzt verwendet werden. 

Ähnliche Wirkstoffe:

Über den Autor
Dr. med. Marta Berger ist Fachärztin für Dermatologie und spezialisiert auf die Bereiche Telemedizin, ästhetische Dermatologie, Dermatochirurgie und Lasertherapie.
Quellangaben

 

  • Altmeyer, P.: Etanercept (31.03.2021) Abgerufen am 28.11.2023 auf www.altmeyers.org 
  • Gelbe Liste: Etanercept (19.05.2022) Abgerufen am 28.11.2023 auf www.gelbe-liste.de 
Über den Autor
Dr. med. Marta Berger
Dr. med. Marta Berger ist Fachärztin für Dermatologie und spezialisiert auf die Bereiche Telemedizin, ästhetische Dermatologie, Dermatochirurgie und Lasertherapie.
Suche
Suche nach Begriffen auf unserer Webseite und im Hautlexikon: