Dermafy_Logo_blau

Aphthen im Mund: Was hilft dagegen?

Hilfreiche Hausmittel zu schnellen Schmerzlinderung

Veröffentlicht: 04.06.2023
Was hilft gegen Aphten im Mund?

Irgendwie kennt sie jeder: Aphthen. Die schmerzhaften Stellen sind kleine, schmerzhafte Geschwüre, die sich im Mund bilden können. Sie können an verschiedenen Stellen im Mund auftreten, wie zum Beispiel an den Lippen, auf der Zunge oder an den Wangen. Auch wenn sie harmlos sind und nach einigen Tagen selbst verschwinden, wünschen sich viele Schmerzlinderungen während der Heilung. Unsere Dermatolog:innen teilen ihre besten Tipps und Hausmittel, um den Schmerz zu lindern und die Heilung zu fördern.

Welche Hausmittel helfen gegen Aphthen im Mund?

Es gibt verschiedene Hausmittel, die bei Aphthen im Mund helfen können. Diese können helfen, die Schmerzen zu lindern und die Heilung zu fördern. Hier sind einige der besten Hausmittel gegen Aphthen im Mund:

  • Spül den Mund mehrmals täglich mit lauwarmem Salzwasser aus. Die Salzlösung kann helfen, Entzündungen zu reduzieren und das Wachstum von Bakterien zu hemmen.
  • Kamillentee ist bekannt für seine entzündungshemmenden Eigenschaften und kann daher bei Aphthen im Mund helfen. Trink Kamillentee oder spül den Mund damit aus.
  • Honig hat antiseptische und entzündungshemmende Eigenschaften. Trag etwas Honig direkt auf die Aphthe auf, um die Schmerzen zu lindern und die Heilung zu fördern.
  • Aloe vera kann helfen, Schmerzen zu lindern und die Heilung zu beschleunigen. Gib ein wenig Aloe vera Gel direkt auf die Aphthe auf.
  • Ingwer hat entzündungshemmende Eigenschaften und kann daher bei Aphthen im Mund helfen. Kau ein kleines Stück Ingwerwurzel oder trink einen Ingwertee.
  • Ein Mangel an Vitamin B12 kann zu Aphthen im Mund führen. Nimm Vitamin B12-Präparate oder iss Lebensmittel, die reich an Vitamin B12 sind, wie zum Beispiel Fisch, Fleisch und Milchprodukte.

Du hast ein Hautproblem?

Wir behandeln Dich online!

Erhalte von unseren Hautärzt:innen online eine Diagnose, Therapieplan und Privatrezept.

Was hilft sonst noch gegen Aphthen im Mund?

Wenn Hausmittel gegen Aphthen im Mund nicht ausreichen oder die Aphthen besonders schmerzhaft oder groß sind, können medizinische Behandlungen helfen. Hier sind einige der gängigsten Behandlungsmethoden:

  • Lokale Betäubungsmittel wie Lidocain können helfen, Schmerzen zu lindern und das Essen und Sprechen zu erleichtern.
  • Topische Steroid-Cremes können helfen, Entzündungen zu reduzieren und die Heilung zu beschleunigen.
  • Antimykotika sind Medikamente, die bei Pilzinfektionen helfen. Wenn die Aphthen durch eine Pilzinfektion verursacht werden, können Antimykotika helfen.
  • Immunmodulatoren können das Immunsystem beeinflussen und Entzündungen reduzieren. Sie können als Injektionen oder topische Cremes angewendet werden.
  • Wenn die Aphthen durch eine bakterielle Infektion verursacht werden, können Antibiotika helfen.
  • Bei dieser Methode wird die Aphthe mit einer heißen Nadel oder einem Laser behandelt, um sie zu entfernen.

Ähnliche Themen

Über den Autor
Dr. med. Sebastian Pfeifer ist Facharzt für Dermatologie, einer der Gründer der digitalen Hautarzt-App DERMAFY und Spezialist für Hautkrebserkrankungen.
Über den Autor
Dr. med. Sebastian Pfeifer
Dr. med. Sebastian Pfeifer ist Facharzt für Dermatologie, einer der Gründer der digitalen Hautarzt-App DERMAFY und Spezialist für Hautkrebserkrankungen.
Suche
Suche nach Begriffen auf unserer Webseite und im Hautlexikon: