Dermafy_Logo_blau

Akrozyanose 

Auch bekannt als: Acroasphyxia, Akroasphyxie, Cyanosis, Periphere Zyanose

ICD-Code: I73.81
In 24 Stunden zur Diagnose
Kompetente Online-Diagnose von approbierten Fachärzt:innen

Definition:

Was ist eine Akrozyanose?

Die Akrozyanose bezeichnet eine bläuliche bis violette Verfärbung der Haut an den Akren, also allen Körperanhängen wie Nase, Finger, Zehen oder Ohren. Ursache ist eine Minderdurchblutung der kleinen Blutgefäße, durch sogenannte Gefäßspasmen (Zusammenziehen der Blutgefäße). Insbesondere Kälte, Stress oder Rauchen können Auslöser der Akrozyanose sein. Die Erkrankung ist normalerweise harmlos und Beschwerden können unter anderem mit dem Tragen von Handschuhen oder mit Hilfe von Wärmekissen gelindert werden. Frauen sind häufiger betroffen als Männer. 

Im folgenden Artikel erklären Dir unsere Fachärzt:innen, welche typischen Symptome bei dieser Erkrankung auftauchen, welche Ursachen sie hat und welche Möglichkeiten der Behandlung es gibt.

Symptome:

Wie sieht eine Akrozyanose aus?

Typisch für die Akrozyanose ist die kurzzeitige auftretende Blaufärbung der Finger, Zehen, Nase, Ohren oder Wangen. Außerdem berichten Patienten oftmals über Schwellungen, Taubheitsgefühle oder Missempfindungen in den Fingern oder Zehen. In der Regel hält dieser Zustand wenige Minuten an und verschwindet dann von alleine wieder. Insbesondere Stress und Kälte können das Taubheitsgefühl noch weiter verstärken. Zusätzlich können sich die betroffenen Körperstellen kalt anfühlen, da die Durchblutung hier vermindert ist. In einigen Fällen kann eine Akrozyanose auch Schmerzen verursachen, gerade wenn die Ursache einer tiefer liegende Grunderkrankung wie beispielsweise das Raynaud Syndrom oder eine periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK) ist. 

Du hast ein Hautproblem?

Wir behandeln Dich online!

Erhalte von unseren Hautärzt:innen online eine Diagnose, Therapieplan und Privatrezept.

Diagnose:

Wie erkennt man eine Akrozyanose?

Die Akrozyanose lässt sich in der Regel anhand ihres typischen Aussehens erkennen. Die Diagnose erfolgt daher als Blickdiagnose. Selbstverständlich wird dein Arzt dich zu deiner bisherigen Krankengeschichte (Anamnese) befragen. Weiterhin sollte überprüft werden, ob andere Ursachen zu finden sind, die ebenfalls zu einer Durchblutungsstörung führen. Beispielsweise das Tragen enger Kleidung, Handschuhe oder Schuhe. Zusätzlich sollte abgeklärt werden, ob die Akrozyanose auch in Verbindung mit Kälte auftritt. In seltenen Fällen und bei weiteren Symptomen sollte eine rheumatologische Abklärung erfolgen, um eine anderweitige Grunderkrankung auszuschließen. 

Beispielbilder:

So sieht eine Akrozyanose aus

Ursachen:

Wie entsteht eine Akrozyanose?

Die genaue Ursache, warum es zu einer Akrozyanose kommt, ist bis heute unbekannt. Fakt ist, dass es bei einer Akrozyanose zu einer Verringerung des Blutflusses in den kleinen Blutgefäßen der Extremitäten kommt. Indem sich die Blutgefäße stark zusammenziehen (Gefäßspasmen). Dies führt zu einer mangelnden Sauerstoffversorgung und der typischen bläulichen Färbung der Haut. Risikofaktoren, die eine Akrozyanose auslösen, sind: 

  • Kälte 
  • Stress 
  • Rauchen 
  • Familiäre Häufung 
  • Drogenmissbrauch (Kokain, Amphetamine) 
  • Autoimmunerkrankungen (Lupus erythematodes) 
  • Gefäßerkrankungen (pAVK) 
Rezept und Arztbrief mit DERMAFY

Der schnellste Weg zum Hautarzt:

Digital per App!

Du brauchst schnelle, kompetente Hilfe für Dein Haut-, Haar- oder Nagelproblem? Besuche jetzt unsere digitale Hautarztpraxis per App!

Über unsere App DERMAFY schickst Du unserem kompetenten Ärzteteam ein paar Bilder Deines Hautproblems. Die Diagnose und die auf Dich abgestimmte Therapieempfehlung inklusive Privatrezept erhältst Du innerhalb von 24 Stunden – meist sogar viel schneller.

Ansteckung:

Ist eine Akrozyanose ansteckend?

Nein, eine Akrozyanose ist nicht ansteckend. Es handelt sich um keine Infektionskrankheit und kann auch nicht durch Kontakt mit einer erkrankten Person übertragen werden. Sie ist lediglich das Ergebnis einer Durchblutungsstörung, bei der die Haut eine bläuliche Farbe an Fingern, Zehen, Ohren oder Nase annimmt. 

Komplikationen:

Ist eine Akrozyanose gefährlich?

Eine Akrozyanose ist in der Regel eine harmlose Erkrankung, die keine langfristigen Beschwerden mit sich bringt. Sie kann jedoch ein begünstigender Faktor für die Entstehung von Pilzerkrankungen (z.B. Candida) oder Warzen (Verrucae vulgares) sein. 

Wir behandeln Dein Hautproblem in wenigen Stunden - komplett digital per App.

Du erhältst Deine Diagnose, Therapie und ein Privatrezept in Ø 3 Stunden – auch am Wochenende!

Dr. Frederic Pfeifer

Dermatologe

Dr. med. Frederic Pfeifer
Dermafy Gründer Dr. Frederic Pfeifer

Besuche unsere Online-Hautarztpraxis

Du brauchst schnelle, kompetente Hilfe für Dein Haut-, Haar- oder Nagelproblem? Besuche jetzt unsere digitale Hautarztpraxis per App!

Die Diagnose,die auf Dich abgestimmte Therapieempfehlung und das passende Privatrezept erhältst Du innerhalb von 24 Stunden – meist sogar viel schneller. 

Therapie:

Was kann man gegen eine Akrozyanose tun?

Ziel der Therapie ist es, mögliche auslösende Risikofaktoren zu vermeiden.

Diese sind insbesondere: 

  • Stress 
  • Kälte 
  • Rauchen, da dies eine zusätzliche gefäßverengende Wirkung hat.

 

Allgemein ratsam ist das Tragen warmer Kleidung und ggf. auch das Verwenden von beheizbaren Handschuhen. Weiterhin empfiehlt sich ein Gefäßtraining mit physikalischen Maßnahmen, wie z.B. Wechselbäder, Sauna, Massagen oder auch sportliche Aktivitäten. Ebenso kann die Anwendung von durchblutungsfördernden Salben helfen. In besonders schweren Fällen, wenn allgemeine Maßnahmen keinen Erfolg haben, kann über eine medikamentöse Therapie entschieden werden. Hier eignen sich besonders Medikamente wie Calciumantagonisten oder Alpha-Blocker, die zu einer Gefäßerweiterung führen.  

Ähnliche Hautkrankheiten

Über den Autor
Dr. med. Marta Berger ist Fachärztin für Dermatologie und spezialisiert auf die Bereiche Telemedizin, ästhetische Dermatologie, Dermatochirurgie und Lasertherapie.
Quellangaben

Altmeyer, P.: Akrozyanose (09.04.2021) Abgerufen am 04.10.2023 auf www.altmeyers.org  

Wir behandeln Dein Hautproblem in wenigen Stunden - komplett digital per App.

Du erhältst Deine Diagnose, Therapie und ein Privatrezept in Ø 3 Stunden!

dermafy-team-frederic-pfeifer-04
Dr. Frederic Pfeifer
Dermatologe
Dermafy Gründer Dr. Frederic Pfeifer
Ähnliche Hautkrankheiten
Aphten+im+Mund
Aphthen

Aphthen sind kleine runde Schleimhaut-Abschürfungen, die oftmals sehr schmerzhaft sind und hauptsächlich in der Mundschleimhaut auftreten.

Weiterlesen »
Knötchenflechte am Bein
Knötchenflechte

Bei der Knötchenflechte handelt es sich um eine chronisch entzündliche Hauterkrankung, die sich durch das Auftreten von rötlich/braunen Papeln und Knötchen auf der Haut oder

Weiterlesen »
Über den Autor
Dr. med. Marta Berger ist Fachärztin für Dermatologie und spezialisiert auf die Bereiche Telemedizin, ästhetische Dermatologie, Dermatochirurgie und Lasertherapie.
Quellangaben
Über den Autor
Dr. med. Marta Berger
Dr. med. Marta Berger ist Fachärztin für Dermatologie und spezialisiert auf die Bereiche Telemedizin, ästhetische Dermatologie, Dermatochirurgie und Lasertherapie.
Suche
Suche nach Begriffen auf unserer Webseite und im Hautlexikon: